Die SPD-Stadtratsfraktion bezüglich des Insektenschutzes

Veröffentlicht am 01.01.2019 in Ortsverein

Die SPD-Stadtratsfraktion hat bezüglich des Insektenschutzes bereits im Herbst 2018 einen entsprechenden Antrag in den Stadtrat eingebracht.

Den Antrag, über den noch nicht entschieden ist, können Sie hier lesen:

Antrag der SPD-Stadtratsfraktion November 2018

Gegen das Insektensterben: Vielfalt schlägt Einfalt

Das nächste Frühjahr steht vor der Tür.

Hauptsache abgemäht, sauber und ordentlich. Das sieht schön aus, aber ist das alles wirklich gut? Das Insektensterben und die Bedrohung der Honigbiene sind in aller Munde. Ein Dominoeffekt, stehen doch Vögel ganz oben an der Nahrungskette. Auch Körnerfresser wie die Amsel benötigen gerade für die Aufzucht ihrer Jungen tierisches Eiweiß.

Deshalb ist die richtige Pflege der Flächen von entscheidender Bedeutung. Insbesondere ist die Mähfrequenz wichtig für die Zusammensetzung der Pflanzengesellschaften.

Auf kommunalen Flächen, die nur wenige Male im Jahr oder zeitversetzt gemäht werden, kann sich kräuterreicher Rasen entwickeln – und weiter, wenn zunächst die Seite eines Weges oder eines Grabens gemäht wird und einige Wochen später die andere Seite, dann hat das sehr wohl seinen Sinn. Es erhält wichtige Lebensräume!

Jahraus Jahrein erleben wir, dass wunderbar blühende Wegränder auf beiden Seiten abgemäht werden.

Wir beantragen deshalb, dass Wegränder und Wiesen zeitversetzt gemäht werden, und dass mehr Blumenwiesen statt Rasen gesät werden, damit Lebensräume für Insekten und Tiere erhalten bleiben.

Wir als Kommune müssen hier mit gutem Beispiel vorangehen.

Ökologische Pflege hat nichts mit Nachlässigkeit und Schlampigkeit zu tun, es geht um Natur- und Umweltschutz, also um Menschenschutz. Intensiv gepflegte und geschleckte Flächen sind hier kontraproduktiv.

Für die SPD-Stadtratsfraktion

Ursula Plankermann
Fraktionsvorsitzende

Gertrud Heßlinger
2. Bürgermeisterin

Günther Stagat
stellvertr. Fraktionsvorsitzender


Gisela Stagat
Stadträtin

 

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

10.02.2021, 20:00 Uhr - 21:00 Uhr Infoabend zum Lehrgang "Der moderne Ortsverein", BayernSPD Campus 2021
Beschreibung und Anmeldung zur Veranstaltung siehe https://bayernspd.de/campus/

Alle Termine

Downloads

Informationen zur Corona-Krise

Informationen zur Corona-Krise

BayernSPD

Unsere Positionen BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Shariff

Top-News BayernSPD

Die BayernSPD hält an der Tradition des Politischen Aschermittwoch auch in Pandemiezeiten fest und plant für den 17. Februar ein Format, das den typischen Vilshofen-Spirit ins …

von: Uli Grötsch | "Durch diese Pandemie kommen wir nur gemeinsam durch. Deshalb müssen wir in regelmäßigem Austausch darüber reden, wo wir politisch nachsteuern müssen", ist MdB Uli Grötsch …

von: Uli Grötsch | BayernSPD-Generalsekretär und SPD-Innenexperte im Bundestag, Uli Grötsch zieht zusammen mit der Digitalexpertin Ramona Greiner zum Ende von vier Jahren Trump auch Lehren für …

Pressemitteilungen der BayernSPD Landtagsfraktion

22.01.2021 13:19
Die SPD-Woche im Landtag.
Heute mit: Winterklausur 2021, Wirtschaft, Sondersitzung Bildungsausschuss, Agrarpolitik und Tierwohl sowie Soziales

Adelt: Söder und Piazolo verspielen die Zukunft unserer Kinder - in dem Schneckentempo sind Bayerns Klassenzimmer erst in über sieben Jahren mit Luftfiltern ausgestattet

Abgeordnete von Brunn und Karl: Bayern des 21. Jahrhunderts muss Klimaschutz, gute Arbeit, starke Wirtschaft und Gerechtigkeit verbinden!

SPD-Familienexpertin Rauscher: Erzieherinnen und Erzieher sind überdurchschnittlich gefährdet - Staatsregierung muss für FFP2-Masken und regelmäßige Tests sorgen

Kultursprecher Halbleib: Neustart massiv umsetzen, Soloselbstständige besser unterstützen - SPD-Fraktion legt im Rahmen ihrer Klausur Forderungskatalog vor

Top-News SPD

04.11.2020 23:47
Das Wichtigste zu Corona.
Bund und Länder haben neue Beschlüsse gefasst, um die drastisch steigenden Corona-Infektionszahlen in den Griff bekommen. Gemeinsam. Schnell und entschlossen. Wir informieren über die wichtigsten Tipps, Hilfen und Informationen, wie wir Corona bekämpfen und dabei die Gesellschaft zusammenhalten.

Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden.

Mit den gestrigen Bund-Länder-Beschlüssen wird auch die Hilfe für Unternehmen und Soloselbständige, die durch den Lockdown weniger Geld verdienen können, noch mal deutlich verbessert: Es wird einfacher, Überbrückungshilfe III zu beantragen, die Förderung wird weiter aufgestockt - es gibt mehr Geld - und mehr Unternehmen können sie in Anspruch nehmen. Mehr gibt es auch für die Neustarthilfe für Selbstständige. Und die besonderen Herausforderungen des Einzelhandels werden berücksichtigt.

Pressemitteilungen der SPD-Bundestagsfraktion

Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen, erklären Rolf Mützenich und Frank Schwabe.

Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von Finanzminister Olaf Scholz vorangebrachten Verbesserungen bei der Überbrückungshilfe III und der Neustarthilfe für Soloselbständige. Das schafft wirksame Hilfen für geschlossene Betriebe und insbesondere für in Schwierigkeiten geratene Kultur- und Medienschaffende sowie die Tourismusbranche, sagen Bern Westphal, Martin Rabanus und Gabriela Hiller-Ohm.

Die Koalitionsfraktionen nehmen in ihre Gesetzesinitiative zur Verlängerung der Steuererklärungsfrist auch eine Regelung für land- und forstwirtschaftliche Betriebe auf. Die Steuererklärungsfrist für beratene land- und forstwirtschaftliche Betriebe wird bis zum Ende des Jahres 2021 verlängert. Damit werden die landwirtschaftlichen Buchstellen entlastet und sichergestellt, dass eine fristgerechte Abgabe der Steuererklärung nicht zu Lasten der Unterstützungs- und Beratungsleistungen zur Bewältigung der Corona-Pandemie geht, erklären Lothar Binding (SPD) und Antje Tillmann (CDU/CSU).

Anlässlich des Austauschs mit der EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Kultur, Bildung und Jugend, Mariya Gabriel, mit dem Bildungsausschuss des Deutschen Bundestages fordert die SPD-Bundestagsfraktion ein koordiniertes Vorgehen der EU-Mitgliedsstaaten beim Bildungsaustausch, da Großbritannien künftig nicht mehr an Erasmus+ teilnehmen wird, erklärt Ernst Dieter Rossmann.

Der heute im Ausschuss für Wirtschaft und Energie abschließend beratene Gesetzesentwurf zur Novellierung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) schafft eine zeitgemäße und wegweisende Regulierung für den Wettbewerb in der Digitalwirtschaft. Mit dem GWB-Digitalisierungsgesetz machen wir das deutsche Wettbewerbsrecht fit für die digitale Realität, erklärt Falko Mohrs.