13. Oktober 2020 – 125. Geburtstag von Kurt Schumacher

Veröffentlicht am 13.10.2020 in Bundespolitik

Mit den Worten „sein Mut und sein Engagement sind uns mehr als mahnende Erinnerung" würdigen die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans einen ihrer Vorgänger anlässlich seines Geburtstages, Dr. Kurt Schumacher. Diese Anerkennung ist wahrlich nicht übertrieben.

Denn Kurt Schumacher gehörte bereits vor dem zweiten Weltkrieg dem Reichstag an und war einer der 94 Abgeordneten der SPD, die am 23. März 1933 geschlossen als einzige Fraktion gegen das „Ermächtigungsgesetz“ der Regierung Adolf Hitlers gestimmt haben - in der Gewissheit, sich damit in direkte Lebensgefahr zu begeben.

Während der Nazi-Diktatur war er insgesamt 9 Jahre, 9 Monate und 9 Tage in zahlreichen Konzentrationslagern inhaftiert, darunter zeitweise bei uns in der Oberpfalz im KZ Flossenbürg. Obwohl er im ersten Weltkrieg seinen rechten Arm verloren hatte, bekam er in der KZ-Haft keinerlei Erleichterungen. Selbst diese schwere Zeit brachte ihn nicht von seinen Überzeugungen ab. Ein Angebot zur Freilassung gegen die Verpflichtung, sich nicht mehr politisch zu betätigen, schlug er aus.

Nachdem er 1943 schwer erkrankte, wurde er aus der KZ-Haft entlassen und ihm wurde Hannover als Wohnort zugewiesen, weit entfernt von seinen politischen Wirkungsorten in der Zeit der Weimarer Republik, Stuttgart und Berlin. Sofort als 1945 die Briten Hannover besetzt hatten, noch vor der deutschen Gesamtkapitulation, fing Schumacher an, wieder Kontakte zu Genossinnen und Genossen zu knüpfen, um die während der 12 Jahre Nazi-Diktatur verbotene SPD neu aufzubauen.

Als erster Vorsitzender der SPD nach dem zweiten Weltkrieg, Oppositionsführer des ersten deutschen Bundestages und damit direkter Gegenspieler des ersten Bundeskanzlers Konrad Adenauer beeinflusste er bis zu seinem unerwarteten Tod am 20. August 1952 die ersten Weichenstellungen beim Aufbau der Bundesrepublik entscheidend mit.

Wegweisend ist bis heute das Verständnis dieses Mannes, den Herbert Wehner als seinen Lehrer bezeichnete, von einer guten Oppositionspolitik. Denn er soll einmal gesagt haben, die Opposition müsse der Regierung ihren positiven Gestaltungswillen aufzwingen! Diese positive Haltung Schumachers in der Opposition unterscheidet sich grundlegend von der negativen Haltung mancher Oppositionspolitiker nach ihm, beispielsweise der sogenannten „Sonthofen-Strategie“ von Franz Josef Strauß im Jahr 1974.

 

Weiterführende Artikel zum 125. Geburtstag Kurt Schumachers

Friedrich-Ebert-Stiftung, Archiv der sozialen Demokratie - Zum 125. Geburtstag von Kurt Schumacher

vorwärts - Kurt Schumacher: Engagiert gegen jede Form des Extremismus

vorwärts - 13. Oktober: Der 125. Geburtstag von Kurt Schumacher

Kurt-Schumacher-Gesellschaft

 

 
 

Unser Bundestagskandidat

Zur Bundestagswahl am 26. September 2021 werben wir für den Einzug unseres Kandidaten für den Wahlkreis 232 Amberg-Sulzbach-Neumarkt:

Johannes Foitzik

Johannes Foitzik

 

Termine

Alle Termine öffnen.

20.09.2021, 17:15 Uhr 6. Sitzung des Verwaltungs- und Kultursenats

25.09.2021 SPD-Infostand zur Bundestagswahl am 26.09.2021

26.09.2021 - 18:00 Uhr Bundestagswahl 2021
  Tag der Wahl für den 20. Deutschen Bundestag Deutschland braucht jetzt eine Zukunftsregi …

Alle Termine

Downloads

Beschlüsse

Bundestagswahl

Kommunalwahl

Vorwärts

Informationen zur Corona-Krise

Informationen zur Corona-Krise

BayernSPD

Olaf Scholz Kanzlerkandidat SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Shariff

Top-News BayernSPD

Im Bundesrat wird aktuell über die Hamburger Initiative zu einer Verschärfung der Mietpreisbremse im Bereich möblierter Wohnungen beraten. Bayerns SPD-Partei- und Fraktionschef …

Am 26.09. entscheidest Du darüber, wer unser Land in den nächsten vier Jahren führen soll. Olaf Scholz wirbt um Dein Vertrauen. Er hat die Erfahrung und die Kompetenz, die …

Sehr geehrte Medienvertreter:innen, • gerne weisen wir Sie auf die aktuellen bayerischen Wahlkampftermine unseres Kanzlerkandidaten Olaf Scholz am 18. und 19. September in …

Pressemitteilungen der BayernSPD Landtagsfraktion

Fraktionsvorsitzender Florian von Brunn: Der luxemburgische Außenminister hat wie kein anderer seine Stimme für Demokratie, Rechtsstaat und Menschlichkeit erhoben …

17.09.2021 17:53
Die SPD-Woche im Landtag.
Diemal mit SPD-Herbstklausurtagung - Windkraftstopp verfassungswidrig - Mehr Transparenz bei Krankenhaus-Ampel - CSU zeigt Flutopfern kalte Schulter im Bundesrat - Lolli-Tests in …

Was folgt, wenn die Ampel auf Gelb oder Rot springt? - Was ist maßgeblich für die Einschätzung der Infektionslage? …

Top-News SPD

Olaf Scholz hat alle Trielle gewonnen! Auch die Mehrheit der Zuschauerinnen und Zuschauer von Pro7, Sat1 und Kabel1 hat er überzeugt.

Olaf Scholz will als Kanzler den Anstieg der Mieten energisch bremsen. In München stellte er das SPD-Programm für bezahlbares Wohnen vor und kündigte eine Bau-Offensive an.

Briefwahlunterlagen bestellt, aber noch nicht abgeschickt? Auf geht’s! Bis Mittwoch, 22. September, sollten die Unterlagen in der Post sein.

Pressemitteilungen der SPD-Bundestagsfraktion

Nach intensiven Verhandlungen haben sich Bund und Länder gestern Abend auf die Umsetzung eines Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder geeinigt. Sofern Bundestag und Bundesrat noch zustimmen, haben Kinder der ersten Klasse ab August 2026 einen Anspruch auf ganztägige Förderung. Danach kommt jedes Jahr eine weitere Klassenstufe dazu. Ab 2029 gilt der Anspruch dann für alle Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse, sagen Katja Mast und Sönke Rix.

Nach der schnellen Bereitstellung von Soforthilfen durch Finanzminister Olaf Scholz sichern wir den Wiederaufbau nun durch die Einrichtung eines Solidaritätsfonds "Aufbauhilfe 2021". Dafür stellen Bund und Länder insgesamt 30 Milliarden Euro zur Verfügung, sagen Kirsten Lühmann, Mathias Stein und Detlef Müller.

Genossenschaften sind neben der privaten und kommunalen Wohnungswirtschaft ein verlässlicher Partner der Wohnungswirtschaft, um die Bevölkerung mit ausreichendem Wohnraum zu versorgen. Um die Eigentumsbildung gerade bei steigenden Bodenpreisen auch im Ballungsraum zu erleichtern, sollte der Kauf von Genossenschaftsanteilen besser gefördert werden. Das war auch eine Verabredung im Koalitionsvertrag, sagt Bernhard Daldrup.

Besucher:601029
Heute:25
Online:1