SPD-Landesvorsitzende Ronja Endres besucht Schlossbad-Baustelle

Veröffentlicht am 25.08.2021 in Landespolitik

Auf Ihrer Sommertour durch Bayern machte Ronja Endres, die Landesvorsitzende der BayernSPD, am Samstag auch in Neumarkt Station. Auf Einladung des SPD-Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Amberg-Sulzbach-Neumarkt, Johannes Foitzik, stand neben einem informativen Spaziergang durch die Neumarkter Innenstadt vor allem die Besichtigung der Baustelle des Schlossbades auf dem Programm. Dominique Kinzkofer, Geschäftsführer der Stadtwerke Neumarkt, erklärte Endres, Foitzik sowie einigen Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Neumarkt den Stand der Bauarbeiten und präsentierte die Highlights der neuen städtischen Attraktion.

Vlnr: Dominique Kinzkofer (Geschäftsführer der Stadtwerke Neumarkt i.d.OPf.), Dr. Jan Seibel, Ronja Endres (Vorsitzende der BayernSPD), Timon Gruber, Johannes Foitzik (Vorsitzender des SPD Kreisverbands Neumarkt i.d.OPf. und Kandidat für die Bundestagswahl 2021 für den Wahlkreis 232)

 

Ronja Endres (34) ist seit April eine der beiden neuen Vorsitzenden der BayernSPD und damit Nachfolgerin von Natascha Kohnen. Auf einer Sommertour besucht sie zurzeit die bayerischen SPD-Direktkandidaten für den Bundestag und unterstützt sie bei deren Kandidatur. Am Samstag tourte sie gemeinsam mit Johannes Foitzik durch dessen Wahlkreis. Nach dem Besuch der Caritas Sozialstation für ambulante und stationäre Pflege in Ensdorf sowie des Planetariums in Ursensollen stand zum Abschluss des Tages ein Besuch in Neumarkt auf dem Programm. Endres hat durch Ihre langjähre Jugendarbeit in der Industriegewerkschaft für Bergbau, Chemie und Energie (IGBCE) eine besondere Beziehung zur Jurastadt. „Ich habe nur positive Erinnerungen an Neumarkt“, hebt sie hervor und zeigte sich positiv überrascht von den städtischen Entwicklungsprojekten wie dem Hochschulneubau, den Klostergärten und der Konzeption des neuen Ganzjahresbads. Als Sozialdemokratin und Gewerkschafterin bewertete sie dabei das Ansinnen der Stadtwerke, die Gastronomie selbst zu betreiben und dazu adäquat bezahlte und sozialversicherte Fachkräfte einzustellen, als besonders positiv.

Ronja Endres ist es wichtig, enge Kontakte zu den bayerischen Bundestagskandidaten zu pflegen, da diese das Aushängeschild der Partei sind: „Wir müssen als Partei lauter werden, um von den Menschen wahrgenommen zu werden“, sagt sie und hebt hervor, dass sie von den Kandidaten zuletzt sehr positive Rückmeldungen über deren Erfahrung im Kontakt mit den Bürgern an den Wahlinformationsständen bekommen hat. Sie lobt Johannes Foitzik: „Er ist ein großartiger und bodenständiger Politiker, der genau weiß, was er sagt. Die SPD ist noch immer die Partei der Arbeit und Johannes Foitzik kennt sich in der Arbeitswelt hervorragend aus.“

Foitzik zeigte sich zufrieden mit dem Besuch der Landesparteivorsitzenden: „Wir haben heute erfahren können, wie unterschiedlich die Anforderungen an sozialdemokratische Politik im ländlichen und städtischen Raum sind. Vor allem aber haben wir gesehen, dass es auch auf dem Land möglich ist, wissenschaftliche Exzellenz und Bildungsmöglichkeiten anzusiedeln. Das hochmoderne Planetarium in Ursensollen ist neben jenem in Hamburg das einzige in Deutschland, das mit 3D-Technik arbeitet. Hier sieht man, was private Initiativen von Wissenschaftlern und Künstlern auch in der Oberpfalz erreichen können. Mir ist es daher wichtig, neben Schulen, Gesundheitsversorgung und ÖPNV auch das Kultur- und Vereinsleben in den Blick zu nehmen“, sagte Foitzik. Mit Blick auf die politische Konkurrenz sprach er: „Die einen Parteien klappern, die anderen setzen ihr Programm gezielt um“.

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

04.07.2022, 19:00 Uhr Vorstandssitzung des SPD Ortsvereins Neumarkt i.d.OPf.
Alle Mitglieder des SPD Ortsvereins Neumarkt i.d.OPf. können gerne online an der Vorstandssitzung teilnehmen. …

09.07.2022, 15:00 Uhr Mitgliederversammlung SPD OV Neumarkt i.d.OPf.
Wahl von 6 Delegierten für Bezirks-Parteitag.

21.07.2022, 18:30 Uhr Vorstellung Konzept zur Stromwende für die Stadt Neumarkt i.d.OPf.
Wir legen hiermit ein Konzept vor, wie wir den Betrag des jährlichen Strombedarfs unserer Stadt Neumarkt i.d.OP …

Alle Termine

Mission #SozialundKlimaneutral: Unser Plan für eine soziale Klimawende in Bayern

Mission #SozialundKlimaneutral: Unser Plan für eine soziale Klimawende in Bayern

BayernSPD

Olaf Scholz Kanzlerkandidat SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

 

 

Shariff

Top-News SPD

Die Preise für Benzin und Diesel, für Lebensmittel und fürs Heizen steigen. Die SPD-geführte Bundesregierung hat milliardenschwere Entlastungen auf den Weg gebracht, die jetzt kommen. Unser Entlastungspaket für Dich:

Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil legt seine Grundzüge für eine künftige Außen- und Sicherheitspolitik dar. Deutschland müsse als starke Demokratie mitten in Europa mehr Verantwortung übernehmen - gemeinsam mit seinen europäischen Partnern. Ein Namensbeitrag.

20.06.2022 12:59
"Ich finde es genial".
"Ich finde es genial", sagt Marylen N. über das 9-Euro-Ticket. Die Bremerin schrieb der SPD zu den Entlastungspaketen, die die steigenden Preise abfedern sollen. Generalsekretär Kevin Kühnert rief sie zurück.

Pressemitteilungen der SPD-Bundestagsfraktion

Mit dem heutigen Beschluss zur Novellierung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) werden die Einkommens- und Vermögensfreibeträge deutlich angehoben. Die Altersgrenze erhöht sich auf 45 Jahre, und die Bedarfssätze werden nochmals angepasst. Dazu gibt es Entlastungen bei den Altschuldenregelungen und eine einfachere digitale Antragsstellung, sagt Lina Seitzl.

Die Bundesregierung plant, ein Dokumentationszentrums ‚Zweiter Weltkrieg und deutsche Besatzungsherrschaft‘ zu errichten. Heute wird dazu der von der Bundesregierung vorgelegte Umsetzungsvorschlag in der ersten Lesung im Deutschen Bundestag beraten. Bereits in der vergangenen Legislaturperiode wurde das Dokumentationszentrum auf maßgebliches Betreiben der SPD-Fraktion beschlossen. Mit dem Vorhaben wird eine Lücke in der deutschen Erinnerungskultur geschlossen, erklärt Marianne Schieder.

Morgen wird der Deutsche Bundestag die Streichung von § 219a aus dem Strafgesetzbuch in 2./3. Lesung voraussichtlich beschließen. Das ist ein wichtiger Schritt für die Selbstbestimmung von Frauen und ein wichtiger Schritt in Richtung eines modernen Strafrechts, sagen Sonja Eichwede und Leni Breymaier.

Downloads

Bundestagswahl

Kommunalpolitik

Kommunalwahl

Vorwärts

Besucher:601036
Heute:37
Online:1